Maut­prel­ler

Ab dem 15. August wer­den Maut-Sün­der kräf­ti­ger zur Kas­se gebe­ten. Das Buß­geld wird bei fahr­läs­si­ger Nicht- oder nicht aus­rei­chen­der Mau­tent­rich­tung

Maut­prel­ler
  • für den Fah­rer von 75 auf 100 Euro und
  • für den Unter­neh­mer, der über den Fahr­zeug­ein­satz ent­schei­det, von 150 auf 200 Euro ange­ho­ben.

Bei vor­sätz­li­chen Ver­stö­ßen gegen die Mau­tent­rich­tung steigt das Buß­geld

  • für den Fah­rer von 150 auf 200 und
  • für den Unter­neh­mer von 300 auf 400 Euro.

Die­se Geld­bu­ßen gel­ten für erst­ma­li­ge Ver­stö­ße. Bei Wei­der­ho­lungs­fäl­len kann eine Geld­bu­ße von bis zu 20.000 Euro fest­ge­setzt wer­den.