Min­dest­löh­ne für Maler und Lackie­rer

Am 31.08.2005 hat das Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Wirt­schaft und Arbeit mit der Drit­ten Ver­ord­nung über zwin­gen­de Arbeits­be­din­gun­gen im Maler- und Lackie­rer­hand­werk die Rechts­nor­men des Tarif­ver­tra­ges zur Rege­lung eines Min­dest­loh­nes im Maler- und Lackie­rer­hand­werk (TV Min­dest­lohn) vom 02.06.2005 für anwend­bar erklärt. Die Zwei­te Ver­ord­nung vom 25.04.2004 tritt am 30.09.2005 außer Kraft.

Min­dest­löh­ne für Maler und Lackie­rer

Die Lauf­zeit des TV Min­dest­loh­nes wird bis zum 31.03.2008 ver­län­gert. Der der­zei­ti­ge Min­dest­lohn bleibt bis zum Außer­kraft­tre­ten des Tarif­ver­tra­ges unver­än­dert.

Der Min­dest­lohn beträgt für unge­lern­te Arbeit­neh­mer 7,85 ? (neue Bun­des­län­der: 7,15 ?), für gelern­te Gesel­len 10,73 ? (neue Bun­des­län­der: 9,37 ?)