Neue Ener­gie­ver­brauchs­kenn­zeich­nun­gen

Auf Vor­schlag der Euro­päi­schen Kom­mis­si­on haben die Mit­glied­staa­ten auf ihrer Rats­ta­gung am 30. und 31. März 2009 in Brüs­sel drei neue Rege­lun­gen zur ver­pflich­ten­den Anga­be des Ener­gie­ver­brauchs bei Haus­halts­ge­rä­ten ange­nom­men. Damit wer­den die bereits bestehen­den Kenn­zeich­nungs­re­ge­lun­gen für Haus­halts­kühl­ge­rä­te und ‑gefrier­ge­rä­te sowie für Haus­halts­wasch­ma­schi­nen aktua­li­siert und erst­ma­lig Kenn­zeich­nungs­ver­pflich­tun­gen für TV-Gerä­te ein­ge­führt. Die Rege­lun­gen sehen des­wei­te­ren eine neue, ein­heit­li­che Form der Gestal­tung des Kenn­zei­chens vor. Den in den letz­ten Jah­ren erziel­ten Effi­zi­enz­fort­schrit­ten schließ­lich soll zukünf­tig durch die Auf­nah­me neu­er Effi­zi­enz­klas­sen Rech­nung getra­gen wer­den, damit auch zukünf­tig nicht alle Gerä­te nur noch der bes­ten Effi­zi­enz­klas­se ange­hö­ren.

Neue Ener­gie­ver­brauchs­kenn­zeich­nun­gen

Die neu­en Bestim­mun­gen benö­ti­gen vor ihrem Inkraft­tre­ten aller­dings noch der Zustim­mung des Euro­päi­schen Par­la­ments.