Rechts­dienst­leis­tungs­re­gis­ter

Die Lan­des­jus­tiz­ver­wal­tun­gen haben ein gemein­sa­mes Inter­net­por­tal als Bekannt­ma­chungs­platt­form für außer­ge­richt­li­che Rechts­dienst­leis­tun­gen online gestellt. Dort fin­den sich alle natür­li­chen und juris­ti­schen Per­so­nen ver­zeich­net, die Inha­ber einer Erlaub­nis nach dem Rechts­dienst­leis­tungs­ge­setz sind, also alle Inkas­so­un­ter­neh­mer und Ren­ten­be­ra­ter, aber auch alle Rechts­dienst­leis­ter in einem aus­län­di­schen Recht und die soge­nann­ten "regis­trier­ten Erlaub­nis­in­ha­ber", d.h. die bis­he­ri­gen Erlaub­nis­in­ha­ber nach dem frü­he­ren Rechts­be­ra­tungs­ge­setz.

Rechts­dienst­leis­tungs­re­gis­ter

Dar­über hin­aus fin­det sich auf die­ser Platt­form aber auch ein Ver­zeich­nis aller Per­so­nen, denen eine wei­te­re Erbrin­gung von Rechts­dienst­leis­tun­gen unter­sagt wur­de, etwa wegen dau­er­haft unqua­li­fi­zier­ter Rechts­dienst­leis­tun­gen zum Nach­teil der Rechts­su­chen­den oder des Rechts­ver­kehrs.