Ruf­num­mern-Spam

Spam – die­ser Begriff steht für uner­wünscht zuge­sand­te Wer­bung und für eine Schat­ten­sei­te der moder­nen Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ge­sell­schaft. Die­ser ist nicht nur ärger­lich und zeit­rau­bend, son­dern stellt vor allem für Unter­neh­men einen Kos­ten­fak­tor dar. Spam ist daher gene­rell gesetz­lich ver­bo­ten. Aber auch für den Ver­brau­cher kann Spam läs­tig und teu­er wer­den – ins­be­son­de­re der soge­nann­te Ruf­num­mern-Spam. Um die­se beson­de­re Form des Miss­brauchs von Ruf­num­mern zu unter­bin­den, bie­tet die Bun­des­netz­agen­tur (die ehe­ma­li­ge RegTP) einen ver­brau­cher­na­hen Ser­vice.

Ruf­num­mern-Spam

Beim Ruf­num­mern-Spam wer­den gezielt Ruf­num­mern und dabei vor allem soge­nann­te Mehr­wert­dienst­er­uf­num­mern bewor­ben. Dafür nut­zen eini­ge Anbie­ter nicht nur das Inter­net son­dern auch ande­re Medi­en wie Tele­fax, SMS oder soge­nann­te Ping-Anru­fe. Gera­de die­se sind beson­ders hin­ter­lis­tig. Der Trick: Ein Teil­neh­mer erhält einen kur­zen Anruf, der gera­de aus­reicht, um die Ruf­num­mer zu hin­ter­las­sen. Die­se – meist kost­spie­li­ge Mehr­wert­dienst­er­uf­num­mer – erscheint in der Lis­te der ver­säum­ten Anru­fe. Ruft der Teil­neh­mer nichts­ah­nend zurück, so kann spä­tes­tens mit der nächs­ten Tele­fon­rech­nung die böse Über­ra­schung fol­gen.

Egal, wel­ches Medi­um Anbie­ter nut­zen – Ruf­num­mern­miss­brauch durch Ruf­num­mern­spam ist unse­ri­ös und gene­rell ver­bo­ten. Die Bun­des­netz­agen­tur hat zur Ver­fol­gung die­ser Miss­brauchs­form dabei ganz spe­zi­el­le und weit­ge­hen­de recht­li­che Befug­nis­se. Um effek­tiv gegen Ruf­num­mern-Spam vor­zu­ge­hen, bie­tet die Bun­des­netz­agen­tur einen eige­nen Ser­vice: Teil­neh­mer, die eine uner­wünsch­te Wer­bung mit einer Ruf­num­mer erhal­ten, kön­nen sich tele­fo­nisch oder per E‑Mail an die Bun­des­netz­agen­tur wen­den. Dort wird der Fall schnell geprüft. Die Kon­se­quen­zen für den Anbie­ter kön­nen (je nach Sach­ver­halt) von einer Abmah­nung bis hin zu einer Abschal­tung der Ruf­num­mer rei­chen. Auf den Inter­net­sei­ten der Bun­des­netz­agen­tur sind bereits Hun­der­te von Num­mern auf­ge­lis­tet, die in der Ver­gan­gen­heit als Kos­ten­fal­le ent­tarnt und dar­auf­hin abge­schal­tet wur­den.