Pri­va­te Kran­ken­ver­si­che­rung als attrak­ti­ve Absi­che­rung

Das Por­tal Rechts­lu­pe ist eine her­vor­ra­gen­de Adres­se, die jeden Inter­es­sier­ten mit den wich­tigs­ten Nach­rich­ten aus Recht und Steu­ern ver­sorgt.

Pri­va­te Kran­ken­ver­si­che­rung als attrak­ti­ve Absi­che­rung

Im Bereich Recht ent­geht einem kei­ne neue Info mehr, ganz gleich ob es sich um Arbeits­recht, Umwelt­recht, Fami­li­en­recht, Han­dels­recht oder auch Straf- und Sozi­al­recht geht. Im Zusam­men­hang mit den Steu­ern erhält man alle wich­ti­gen Infor­ma­tio­nen, bei denen es unter ande­rem um die wich­ti­gen Berei­che Ein­kom­men­steu­er, Kör­per­schaft­steu­er, Gewer­be­steu­er oder auch Erb­schafts- und Schen­kungsteu­er geht. Neben spe­zi­el­len Lupen, wie beson­de­re Kate­go­ri­en genannt wer­den, die beson­de­re Sach­ver­hal­te prü­fen, bie­tet die Platt­form auch eine Viel­zahl an Rech­nern an, mit denen ver­schie­de­ne wich­ti­ge Daten ermit­telt wer­den kön­nen wie Unter­halt, Eltern­un­ter­halt, Buß­gel­der oder auch Pfän­dungs­frei­be­trä­ge. Vor allem der Rech­ner in Sachen Sozi­al­ver­si­che­rung bie­tet eine attrak­ti­ve Mög­lich­keit, den Kos­ten für eben die­se Sozi­al­ver­si­che­run­gen auf die Spur zu kom­men. Spä­tes­tens bei den Kos­ten für die gesetz­li­che Kran­ken­ver­si­che­rung und den ent­spre­chen­den Leis­tun­gen, wer­den auch die recht­li­chen Grund­la­gen für einen Wech­sel in die pri­va­te Kran­ken­ver­si­che­rung immer mit gro­ßem Inter­es­se begut­ach­tet.

Bes­se­re Leis­tun­gen zum Woh­le der Gesund­heit

Gesund­heits­be­wusst leben ist ein wich­ti­ger Fak­tor für ein glück­li­ches und lan­ges Leben. Dabei ist es hilf­reich, nicht nur mit sport­li­cher Akti­vi­tät und einer bewuss­ten Ernäh­rung dem Kör­per etwas Gutes tun, son­dern auch mit einer opti­ma­len Absi­che­rung der per­fek­ten Behand­lung im Krank­heits­fall. Das bedeu­tet es, die Kran­ken­ver­si­che­run­gen und ihre Leis­tun­gen unter die Lupe zu neh­men, wobei man schnell merkt, dass die Leis­tun­gen der pri­va­ten Kran­ken­ver­si­che­run­gen sehr viel bes­ser sind. Ein Ver­si­che­rungs­schutz, der für die ver­schie­dens­ten Berei­che wie die ambu­lan­te oder sta­tio­nä­re Behand­lung eben­so ange­passt wer­den kann wie für die Zahn­be­hand­lung oder auch spe­zi­el­le The­men wie Seh­hil­fen, Heil­mit­tel oder diver­se Tage­gel­der, und ein Bei­trag, der sich nicht am Ein­kom­men, son­dern am gewähl­ten Ver­si­che­rungs­um­fang ori­en­tiert, sor­gen für attrak­ti­ve Vor­tei­le, die jeder für sich nut­zen soll­te. Lei­der schiebt der Gesetz­ge­ber aber einen Rie­gel vor den Wech­sel in die pri­va­te Kran­ken­ver­si­che­rung in Form der Ver­si­che­rungs­pflicht in der gesetz­li­chen Kran­ken­ver­si­che­rung, die für alle Arbei­ter und Ange­stell­ten gilt, die Stand 2018 unter­halb der Jah­res­ar­beits­ent­gelt­gren­ze in Höhe von 59.400 Euro jähr­lich bzw. 4.950 Euro monat­lich lie­gen. Erst nach Errei­chen der Gren­ze dür­fen die Per­so­nen in die pri­va­te Kran­ken­ver­si­che­rung wech­seln, was Selbst­stän­di­gen, Frei­be­ruf­lern und Beam­ten jeder­zeit mög­lich ist. Ist ein Wech­sel mög­lich, emp­fiehlt sich auf jeden Fall ein Ver­gleich der ver­schie­de­nen Ange­bo­te. Weil die indi­vi­du­el­len Mög­lich­kei­ten so viel­sei­tig sind, kann man als Nicht-Spe­zia­list sehr schnell den Über­blick ver­lie­ren und es ist allei­ne oft schwer, wirk­lich die bes­te und gleich­zei­tig auch güns­tigs­te Absi­che­rung zu fin­den. Eine tol­le Unter­stüt­zung bie­tet dabei die Platt­form arbeitskreis-krankenversicherungen.de mit einem attrak­ti­ven und umfas­sen­den Pri­va­te Kran­ken­ver­si­che­rung Online Rech­ner. Dort kann man nach den Tari­fen suchen, die genau den eige­nen Vor­stel­lun­gen und Bedürf­nis­sen ent­spre­chen. Gleich­zei­tig erhält man natür­lich auch einen Über­blick über die ver­schie­de­nen Bei­trä­ge für die unter­schied­li­chen Ange­bo­te, sodass man opti­mal auch Prei­se und Leis­tun­gen betrach­ten und gegen­über­stel­len kann. Auf dem Weg gelangt man zu einer opti­ma­len Absi­che­rung, für die man nicht mehr als nötig bezahlt und bei der man sich gleich­zei­tig nie­mals Sor­gen um eine opti­ma­le Behand­lung im Krank­heits­fall machen muss.

Alter­na­ti­ve Absi­che­rungs­mög­lich­kei­ten im Rah­men der Zusatz­ver­si­che­run­gen

Die Leis­tun­gen der gesetz­li­chen Kran­ken­ver­si­che­rung sind zum größ­ten Teil gesetz­lich vor­ge­schrie­ben und iden­tisch. Möch­te man bes­ser abge­si­chert sein, ohne die Mög­lich­keit zu haben, in eine pri­va­te Kran­ken­ver­si­che­rung zu wech­seln, hat man jeder­zeit die Chan­ce, sei­nen gesetz­li­chen Ver­si­che­rungs­schutz durch pri­va­te Zusatz­ver­si­che­run­gen zu opti­mie­ren. Auch hier kann man den Ver­si­che­rungs­schutz genau in den Berei­chen opti­mie­ren, die einem wich­tig sind, und somit für einen indi­vi­du­el­len und für die eige­nen Bedürf­nis­se aus­rei­chen­den Ver­si­che­rungs­schutz sor­gen.