Was ist unter Compliance zu verstehen?

Mit dem Thema Compliance wird in vielen Unternehmen nachlässig umgegangen. Das ist aber ein großer Fehler. Comliance ist für die meisten Unternehmen heutzutage keine Option mehr. Vielmehr ist Compliance eine Pflicht. Dadurch können die Firmen strafrechtliche Verstöße, hohe Bußgelder und Schadensersatzansprüche vermeiden.

Was ist unter Compliance zu verstehen?

Was ist unter Compliance zu verstehen?

Unter Compliance wird die Erfüllung von Anforderungen verstanden. Es geht also darum, dass die Organisation sich an die Gesetze hält und ihre Pflichten ordnungsgemäß ausführt. Weiterhin müssen die Mitarbeiter über wichtige Themen wie „Integrität“, „Redlichkeit“ und „Geschäftsethik“ informiert werden. Die Mitarbeiter müssen sich mit dem Thema Compliance über ein Hinweisgebersystem beschäftigen.

Compliance ist die Gesamtheit der Maßnahmen, um eine rechtskonforme und redliche Führung der Geschäfte einzuhalten. Durch diese Maßnahmen sollen Verstöße aufgedeckt werden. Die Maßnahmen helfen dem Unternehmen, Regeln und Anweisungen zu erlassen. Dadurch können die Risiken im straf- und zivilrechtlichen Bereich reduziert werden.

Für viele Unternehmen stellt das Compliance Management einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil dar. Viele öffentliche Auftraggeber können Aufträge nur dann vergeben, wenn der Auftragnehmer über ein vernünftiges Compliance Management verfügt.

Wie sieht ein Compliance Management System aus?

Wie ein Compliance Management System aussieht, ist nicht definiert. Allerdings sieht die ISO 37301 vor, dass ein solches System aus mehreren Elementen besteht, welche zusammenhängen. Diese Elemente beeinflussen sich gegenseitig und bestimmen die Unternehmenspolitik, die Ziele und Prozesse. Das Compliance Management System beinhaltet auch ein Hinweisgebersystem.

Weiterlesen:
Preußische Schlösser und Gärten - keine Fotos bitte!

Der VW-Skandal hat aufgezeigt, dass das Thema Compliance zu einem wichtigen Thema geworden ist. Der Skandal hätte verhindert werden können, wenn der Konzern eine vernünftige Compliance gehabt hätte. Compliance kann in einem Unternehmen nur dann funktionieren, wenn die Führungsebenen einen guten Eindruck machen. Die ISO 37301 stellt Compliance Anforderungen an die Führungsebene. Gemäß dieser ISO muss die Unternehmensleitung die Ziele festlegen und eine gut funktionierende Compliance-Politik haben.

Bildnachweis: