Abge­stan­de­nes Neu­fahr­zeug

Liegt zwi­schen dem Bau­jahr und der Erst­zu­las­sung eines Kraft­fahr­zeugs eine Zeit­span­ne von zwei­ein­halb Jah­ren, darf der Ver­käu­fer es nicht bei der Nen­nung des Datums der Erst­zu­las­sung belas­sen, son­dern muss auch ohne aus­drück­li­che Nach­rage über das tat­säch­li­che Alter des Fahr­zeugs infor­mie­ren.

Abge­stan­de­nes Neu­fahr­zeug

OLG Olden­burg, Urteil vom 28. Okto­ber 2005 – 6 U 155/​05