Das offen­sicht­lich unzu­läs­si­ge Ableh­nungs­ge­such – und sei­ne Ableh­nung im Urteil

Die Ver­wer­fung des Ableh­nungs­ge­suchs kann mit der Sach­ent­schei­dung erfol­gen, wenn es offen­sicht­lich unzu­läs­sig ist.

Das offen­sicht­lich unzu­läs­si­ge Ableh­nungs­ge­such – und sei­ne Ableh­nung im Urteil

Dies ist etwa der Fall, wenn die Antrag­stel­le­rin in unzu­läs­si­ger Wei­se den gesam­ten Bun­des­ge­richts­hof als befan­gen abge­lehnt hat 1.

Das Gericht kann in die­sem Fall abwei­chend von § 45 Abs. 1 ZPO unter Mit­wir­kung der abge­lehn­ten Bun­des­ge­richts­hofs­mit­glie­der ent­schei­den 2.

Bun­des­ge­richts­hof, Beschluss vom 5. Juni 2018 – I ZB 7/​18

  1. vgl. BGH, Beschluss vom 17.01.2018 – V ZB 214/​17 4 mwN[]
  2. vgl. BVerfG, NJW 2007, 3771, 3772 f.[]