Der Ver­wer­fungs­be­schluss des Beru­fungs­ge­richts – und die Ent­schei­dungs­grün­de

Ein nach § 522 Abs. 3 ZPO wie ein Beru­fungs­ur­teil anfecht­ba­rer Beschluss muss sei­nem Inhalt nach einem Beru­fungs­ur­teil ent­spre­chen 1.

Der Ver­wer­fungs­be­schluss des Beru­fungs­ge­richts – und die Ent­schei­dungs­grün­de

Dazu gehört die Wie­der­ga­be der Beru­fungs­an­trä­ge 2.

Eine sol­che Ver­let­zung des § 540 Abs. 1 ZPO führt zwar in einem Revi­si­ons­ver­fah­ren regel­mä­ßig zur Auf­he­bung des Beru­fungs­ur­teils bzw. des die Beru­fung zurück­wei­sen­den Beschlus­ses von Amts wegen 3, ist aber allein kein Grund für die Zulas­sung der Revi­si­on 4.

Bun­des­ge­richts­hof, Beschluss vom 22. Sep­tem­ber 2016 – V ZR 4/​16

  1. BT-Drs. 17/​5334, S. 8[]
  2. BGH, Urteil vom 26.02.2003 – VIII ZR 262/​02, BGHZ 154, 99, 100; Urteil vom 10.02.2004 – VI ZR 94/​03, BGHZ 158, 60, 63[]
  3. BGH, Urteil vom 26.02.2003 – VIII ZR 262/​02, aaO S. 101; Urteil vom 10.02.2004 – VI ZR 94/​03, aaO[]
  4. BGH, Beschluss vom 26.06.2003 – V ZR 441/​02, NJW 2003, 3208; Beschluss vom 12.02.2004 – V ZR 125/​03, NJW-RR 2004, 712, 713; Münch­Komm-BGB/Krü­ger, ZPO, 5. Aufl., § 543 Rn. 18; Musielak/​Voit/​Ball, ZPO, 13. Aufl., § 543 Rn. 9[]