EU-Autos und die Gewähr­leis­tung

Seit Jah­ren sind EU-Neu­wa­gen wegen ihres Preis­vor­teils beliebt- Was aber, wenn das Fahr­zeug einen Man­gel auf­weist? Dann hat die Sache meist einen ent­schei­den­den Haken, denn der Impor­teur tritt oft­mals nicht selbst als Ver­käu­fer auf, son­dern Ver­mit­telt nur den Kauf bei einem Händ­ler im EU-Aus­land.

EU-Autos und die Gewähr­leis­tung

Ein der­ar­ti­ger Import­ver­mitt­ler ist aber, wie das Ober­lan­des­ge­richt Frank­furt jetzt ent­schied, dann auch nicht der rich­ti­ge Ansprech­part­ner für Gewähr­leis­tungs­an­sprü­che, die muss der Käu­fer viel­mehr direkt beim Ver­käu­fer im Kauf­land gel­tend machen.

OLG Frank­furt – IV A /​– S 0321 – 34/​05