Immo­bi­li­en­wert­ermitt­lungs­ver­ord­nung

Das Bun­des­ka­bi­nett hat eine Novel­le der Immo­bi­li­en­wert­ermitt­lungs­ver­ord­nung (Immo­WertV) beschlos­sen. Die Ver­ord­nung legt die Grund­sät­ze zur Ermitt­lung der Ver­kehrs­wer­te von Grund­stü­cken fest. Sie fin­det über­all dort Anwen­dung, wo der Markt­wert von Grund­stü­cken oder Immo­bi­li­en zu ermit­teln ist. Anwen­der sind vor allem die Gut­ach­ter­aus­schüs­se für Grund­stücks­wer­te, Sach­ver­stän­di­ge für die Grund­stücks­wert­ermitt­lung, Ban­ken und Ver­si­che­run­gen.

Immo­bi­li­en­wert­ermitt­lungs­ver­ord­nung

Die neue Immo­WertV löst die der­zeit gel­ten­de Ver­ord­nung aus dem Jahr 1988 ab. Die Regeln zur Wert­ermitt­lung sol­len der seit­dem stark ver­än­der­ten Situa­ti­on auf dem Grund­stücks­markt ange­passt wer­den. Ins­be­son­de­re der demo­gra­fi­sche Wan­del sowie die Inter­na­tio­na­li­sie­rung der Immo­bi­li­en­wirt­schaft haben nach Ansicht der Bun­des­re­gie­rung neue Rah­men­be­din­gun­gen geschaf­fen, die eine Novel­lie­rung der Wert­ermitt­lungs­vor­schrif­ten sinn­voll erschei­nen las­sen. Auch neue Auf­ga­ben­be­rei­che wie der Stadt­um­bau und die Sozia­le Stadt muss­ten bei der Novel­lie­rung berück­sich­tigt wer­den.

In der neu­en Immo­WertV wur­den ein­gie nicht mehr rele­van­te Rege­lun­gen im Sin­ne einer Ent­bü­ro­kra­ti­sie­rung gestri­chen. Neu sind Rege­lun­gen zur Bewer­tung der künf­ti­gen Ent­wick­lung eines Gebiets. Auch die Vor­schrif­ten über die erfor­der­li­chen Daten zur Wert­ermitt­lung wur­den pra­xis­ge­recht umge­stal­tet. Unter dem Gesichts­punkt einer bes­se­ren inter­na­tio­na­len Ver­gleich­bar­keit wur­den inter­na­tio­nal gebräuch­li­che Begrif­fe ein­ge­führt. Zudem wer­den künf­tig neue, für den Grund­stücks­ver­kehr wich­ti­ge Aspek­te wie die ener­ge­ti­schen Eigen­schaf­ten als Gebäu­de­merk­mal erfasst.

Die Novel­le beruht auf den Emp­feh­lun­gen eines Sach­ver­stän­di­gen­gre­mi­ums zur Über­prü­fung des Wert­ermitt­lungs­rechts. Die neue Ver­ord­nung bedarf noch der Zustim­mung des Bun­des­rats, sie soll im Som­mer in Kraft tre­ten.