Klageabweisung wegen fehlender Fälligkeit – und die Rechtskraftwirkung

Soweit ein Gericht bereits über die Erfüllung der Voraussetzungen des klageweise geltend gemachten Anspruchs entschieden hat, sind sie Teil des in Rechtskraft erwachsenden Entscheidungssatzes und im jetzigen Prozess einer erneuten rechtlichen Würdigung entzogen1.

Klageabweisung wegen fehlender Fälligkeit – und die Rechtskraftwirkung

Hat das Gericht jedoch allein die Fälligkeit des Anspruchs verneint, ist der Kläger trotz der Rechtskraft des Urteils nicht an der erneuten klageweisen Geltendmachung desselben Anspruchs mit der Begründung gehindert, das bisher fehlende Tatbestandsmerkmal sei nun gegeben2.

Bundesarbeitsgericht, Urteil vom 27. Februar 2019 – 10 AZR 340/18

  1. vgl. BGH 7.09.2017 – III ZR 618/16, Rn. 23, BGHZ 215, 344; 28.07.2011 – VII ZR 180/10, Rn. 12; Zöller/Vollkommer ZPO 32. Aufl. Vor § 322 Rn. 58 []
  2. vgl. BGH 15.05.2018 – II ZR 92/16, Rn. 34 mwN []