Miet­erhö­hung nach Miet­spie­gel

Nimmt der Ver­mie­ter zur Begrün­dung sei­nes Miet­erhö­hungs­ver­lan­gens auf einen Miet­spie­gel Bezug und ist die­ser gegen eine gerin­ge Schutz­ge­bühr von jeder­mann bei den ört­li­chen Mie­ter- und Ver­mie­ter­ver­ei­ni­gun­gen erhält­lich, braucht nach einem aktu­el­len Urteil des Bun­des­ge­richts­hof der Miet­spie­gel dem Miet­erhö­hungs­ver­lan­gen nciht bei­gefügt wer­den 1.

Miet­erhö­hung nach Miet­spie­gel

Bun­des­ge­richt­hof, Urteil vom 30. Sep­tem­ber 2009 – VIII ZR 276/​08

  1. im Anschluss an BGH, Beschluss vom 28.04.2009, VIII ZB 7/​08, WuM 2009, 352; Urteil vom 12.12.2007, VIII ZR 11/​07, NJW 2008, 573, Tz. 15[]