Mittäter – und das Schmerzensgeld

Zwar haften Mittäter oder Gehilfen einer unerlaubten Handlung gemäß § 830 BGB auch hinsichtlich des Schmerzensgeldes regelmäßig in voller Höhe und nicht nur ihrem Tatbeitrag entsprechend.

Mittäter - und das Schmerzensgeld

Eine Differenzierung bei der Höhe des Schmerzensgeldes kommt aber in Betracht, wenn die unterschiedlichen Tatbeiträge eine unterschiedliche Bemessung unter Berücksichtigung der Genugtuungsfunktion des Schmerzensgeldes nahe legen1.

Bundesgerichtshof, Urteil vom 14. Januar 2016 – 4 StR 72/15

  1. vgl. nur OLG Karlsruhe, Beschluss vom 08.04.1998 – 14 W 19/98, Die Justiz 1999, 445 []