Nach­bes­se­rung einer eides­statt­li­chen Ver­si­che­rung

Der Gläu­bi­ger kann Nach­bes­se­rung einer eides­statt­li­chen Ver­si­che­rung hin­sicht­lich einer For­de­rung ver­lan­gen, sofern deren Pfänd­bar­keit nicht völ­lig aus­ge­schlos­sen und das Nach­bes­se­rungs­ver­lan­gen damit nicht als mut­wil­lig oder schi­ka­nös anzu­se­hen ist.

Nach­bes­se­rung einer eides­statt­li­chen Ver­si­che­rung

Bun­des­ge­richts­hof, Beschluss vom 20. Novem­ber 2008 – I ZB 20/​06