Treu­hän­de­risch ver­wal­te­te Park­plät­ze im Woh­nungs­ei­gen­tum

Ste­hen einem Woh­nungs­ei­gen­tü­mer Son­der­nut­zungs­rech­te an Park­plät­zen zu, die er treu­hän­de­risch für den aus der Woh­nungs­ei­gen­tü­mer­ge­mein­schaft aus­ge­schie­de­nen Bau­trä­ger ver­wal­tet, sind die sich aus dem Treu­hand­ver­hält­nis erge­ben­den Ansprü­che des Bau­trä­gers grund­sätz­lich pfänd­bar.

Treu­hän­de­risch ver­wal­te­te Park­plät­ze im Woh­nungs­ei­gen­tum

Bun­des­ge­richts­hof, Beschluss vom 22. April 2010 – VII ZB 15/​09