Ver­eins­bei­trag nach Umsatz

Die Ent­schei­dung eines Wirt­schafts­ver­ban­des, als Ver­eins­bei­trag nicht einen von vorn­her­ein fest­ge­leg­ten Betrag zu erhe­ben, son­dern ihn varia­bel, bezo­gen auf den Umsatz des Vor­jah­res zu ermit­teln, ist kei­ne das Ver­eins­le­ben bestim­men­de und daher in die Sat­zung auf­zu­neh­men­de Grund­satz­ent­schei­dung 1.

Ver­eins­bei­trag nach Umsatz

Bun­des­ge­richts­hof, Ver­säum­nis­ur­teil vom 19. Juli 2010 – II ZR 23/​09

[Eine aus­führ­li­che Dar­stel­lung die­ses Urteils fin­det sich in der Ver­eins­lu­pe.]

  1. vgl. BGHZ 130, 243 in Abgren­zung zu BGHZ 105, 306[]