Tri­kot­wer­bung

Es stellt kei­ne umsatz­steu­er­pflich­ti­ge Wer­be­leis­tung eines Ver­eins dar, wenn sei­ne Jugend­ab­tei­lung Tri­kot trägt, die von einem Spon­sor zur Ver­fü­gung gestellt wur­den und einen Wer­be­auf­druck ent­hal­ten. Dies hat das Finanz­ge­richt Köln in einem jetzt ver­öff­fent­lich­ten Urteil fest­ge­stellt.

Tri­kot­wer­bung

Aber die­se Ent­schei­dung ist kein Frei­brief: In dem ent­schie­de­nen Fall han­del­te es sich um ein Unter­neh­men, für dass von den Jugend-Tri­kots kei­ne Wer­be­wir­kung aus­ge­hen konn­te und es gab auch kei­ne ver­trag­li­che Ver­pflich­tung des gemein­nüt­zi­gen Ver­eins, die­se Tri­kots bei Spie­len auch tat­säch­lich zu tra­gen.

Finanz­ge­richt Kön, Urteil vom 17. Febru­ar 2006 – 11 K 827/​03