Ver­fas­sungs­be­schwer­de gegen eine gericht­li­che Ent­schei­dung – und die erfor­der­li­che Begrün­dung

Rich­tet sich die Ver­fas­sungs­be­schwer­de gegen eine gericht­li­che Ent­schei­dung, muss sich der Beschwer­de­füh­rer mit der Ent­schei­dung und ihrer Begrün­dung sub­stan­ti­iert aus­ein­an­der­set­zen 1.

Ver­fas­sungs­be­schwer­de gegen eine gericht­li­che Ent­schei­dung – und die erfor­der­li­che Begrün­dung

Für eine hin­rei­chen­de Begrün­dung ist ein Vor­trag erfor­der­lich, der das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt in die Lage ver­setzt, den ange­grif­fe­nen Hoheits­akt ohne eige­ne wei­te­re Nach­for­schun­gen einer ver­fas­sungs­recht­li­chen Über­prü­fung zu unter­zie­hen 2.

Die Begrün­dungs­pflicht erstreckt sich dabei auch auf die Annah­me­vor­aus­set­zun­gen des § 93a Abs. 2 BVerfGG 3.

Die Ver­fas­sungs­be­schwer­de ist auch dann nicht zur Ent­schei­dung anzu­neh­men, wenn die­se nicht hin­rei­chend sub­stan­ti­iert dar­ge­legt wer­den 4.

Soweit eine gericht­li­che Ent­schei­dung ihrem Inhalt nach auf eine ande­re gericht­li­che Ent­schei­dung Bezug nimmt und der Inhalt der ange­grif­fe­nen Ent­schei­dung erst mit der Ent­schei­dung erschlos­sen wer­den kann, auf die das Gericht ver­wie­sen hat, ist der Beschwer­de­füh­rer gehal­ten, die in Bezug genom­me­ne Ent­schei­dung in sei­ne Begrün­dung mit ein­zu­be­zie­hen und vor­zu­le­gen 5.

Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt, Beschluss vom 18. Juli 2019 – 2 BvR 1082/​18

  1. vgl. BVerfG, Beschluss vom 09.11.2017 – 1 BvR 1069/​14, Rn. 28; Beschluss vom 04.07.2018 – 2 BvR 1207/​18, Rn. 16; Beschluss vom 24.07.2018 – 2 BvR 1961/​09, Rn. 23; stRspr[]
  2. BVerfG, Beschluss vom 19.06.2019 – 2 BvR 2299/​15, Rn.20[]
  3. vgl. BVerfG, Beschluss vom 14.03.1997 – 1 BvR 359/​97, NJW 1997, S. 1693, 1694; Beschluss vom 25.02.1999 – 2 BvR 397/​97, NJW 1999, S. 3479, 3480; Scheff­c­zyk, in: Beck´scher Online-Kom­men­tar BVerfGG, 6. Edi­ti­on, § 92 Rn. 39, 1.12 2018[]
  4. vgl. Lenz/​Hansel, in: dies., BVerfGG, 2. Aufl.2015, § 92 Rn. 72[]
  5. vgl. BVerfGK 6, 36, 37; Zuck, Das Recht der Ver­fas­sungs­be­schwer­de, 3. Aufl.2006, S. 277[]
  6. Anschluss an BFHE 244, 536[]