Zustel­lung und Zugang

Ein Doku­ment ist dem Zustel­lungs­adres­sa­ten tat­säch­lich zuge­gan­gen, wenn er es in die Hand bekommt 1.

Zustel­lung und Zugang

Die Hei­lung von Zustel­lungs­män­geln nach § 189 ZPO setzt vor­aus, dass das Doku­ment dem Zustel­lungs­adres­sa­ten tat­säch­lich zuge­gan­gen ist. Das ist der Fall, wenn der Adres­sat das Doku­ment in die Hand bekommt 2.

Bun­des­ge­richts­hof, Urteil vom 12. Sep­tem­ber 2019 – IX ZR 262/​18

  1. Anschluss an BFHE 244, 536[]
  2. BFHE 244, 536 Rn. 65; vgl. BGH, Urteil vom 15.03.2007 5 StR 536/​06, BGHSt 51, 257 Rn. 14; Beschluss vom 13.01.2015 – VIII ZB 55/​14, NJW-RR 2015, 953 Rn. 9[]