Zwangs­ver­wal­tung als Neben­tä­tig­keit des Rechts­pfle­gers

Ein Rechts­pfle­ger, der ohne die für die Neben­tä­tig­keit als Zwangs­ver­wal­ter erfor­der­li­che Geneh­mi­gung, in dem Bezirk des Amts­ge­richts, an dem er tätig ist, sich zum Zwangs­ver­wal­ter bestel­len lässt und das Amt aus­übt, ver­wirkt in entspr. Anwen­dung des § 654 BGB den Anspruch auf die dem Zwangs­ver­wal­ter zuste­hen­de Ver­gü­tung.

Zwangs­ver­wal­tung als Neben­tä­tig­keit des Rechts­pfle­gers

BGH, Beschluss vom 22. Okto­ber 2009 – V ZB 77/​09