Brannt­wein-Tiger

Die Bun­des­zoll­ver­wal­tung führt zum 1. Okto­ber 2006 die zwei­te Stu­fe des IT-Ver­fah­rens TIGER – Brannt­wein­steu­er (ohne Steu­ern auf Abfin­dungs­brannt­wein) – ein.

Brannt­wein-Tiger

Die Steu­er­be­tei­lig­ten müs­sen auch wei­ter­hin ihre monat­li­chen Brannt­wein­steu­er-/Erlass-/Er­stat­tungs- bzw. Ver­gü­tungs­an­mel­dun­gen bei dem für sie zustän­di­gen Haupt­zoll­amt ein­rei­chen. Die Haupt­zoll­äm­ter erfas­sen erst­mals die Brannt­wein­steu­er­an­mel­dun­gen für den Monat Sep­tem­ber 2006 im IT-Ver­fah­ren TIGER. Zur Ein­füh­rung des Ver­fah­rens infor­miert das Bun­des­mi­nis­te­ri­um der Finan­zen in einem Ein­füh­rungs­er­lass.

Die Vor­dru­cke

* 1272 Steu­er­an­mel­dung für Brannt­wein
* 1276 Brannt­wein­steu­er­an­mel­dung im Ein­zel­fall
* 1278 Anla­ge zur Steu­er­an­mel­dung für Brannt­wein und
* 1280 Anla­ge zur Ent­las­tungs­an­mel­dung für Branntwein/​branntweinhaltige Waren

wur­den wegen der Ein­füh­rung der zwei­ten Stu­fe des IT-Ver­fah­rens (Bereich Brannt­wein­steu­er) neu erstellt und kön­nen schon jetzt online aus­ge­füllt, her­un­ter­ge­la­den und nach dem Aus­dru­cken ver­sen­det wer­den.

Der Vor­druck 1272 dient künf­tig in Kom­bi­na­ti­on mit den Anla­gen 1278 und 1280 sowohl als monat­li­che Steu­er­an­mel­dung als auch als Ent­las­tungs­an­mel­dung. Vor­druck 1280 ersetzt den bis­he­ri­gen Vor­druck 2710 (Ent­las­tungs­an­mel­dung für Branntwein/​branntweinhaltige Waren).