Zoll­flug­platz­zwang

Die vom Bun­des­mins­ter der Finan­zen zu tref­fen­de Ent­schei­dung, wel­cher Flug­platz Zoll­flug­platz ist, auf wel­chem Flug­platz also aus Dritt­län­dern ein­flie­gen­de Luft­fahr­zeu­ge lan­den bzw. von wel­chem Flug­platz sie nach Dritt­län­dern abflie­gen dür­fen, rich­tet sich nicht an die Flug­platz­be­trei­ber, son­dern ist eine an den jewei­li­gen Flug­zeug­füh­rer gerich­te­te zoll­recht­li­che Ver­kehrs­re­ge­lung. Die inso­weit anzu­wen­den­den zoll­recht­li­chen Vor­schrif­ten geben dem Betrei­ber eines Flug­plat­zes kei­nen Anspruch dar­auf, dass auf oder an sei­nem Flug­platz eine Zoll­ab­fer­ti­gungs­stel­le ein­ge­rich­tet und sein Flug­platz in die Lis­te der Zoll­flug­plät­ze auf­ge­nom­men wird.

Zoll­flug­platz­zwang

Bun­des­fi­nanz­hof, Urteil vom 10. Okto­ber 2007 – VII R 36/​06