Beför­de­rungs­leis­tun­gen eines Chauf­feur­ser­vice

Die Über­las­sung eines Fahr­zeugs mit Chauf­feur zu im Vor­aus ver­ein­bar­ten und für zusätz­li­che fakul­ta­ti­ve Fahrt­stre­cken ist eine Beför­de­rungs­leis­tung i.S. von § 3b UStG. Der Umsatz­steu­er unter­lie­gen nach § 1 Abs. 1 Nr. 1 UStG die Lie­fe­run­gen und sons­ti­gen Leis­tun­gen, die ein Unter­neh­mer im Inland gegen Ent­gelt im Rah­men sei­nes Unter­neh­mens aus­führt. Eine sons­ti­ge

Lesen

Hoch­see­an­gel­rei­sen

Bei einer mehr­tä­gi­gen Hoch­see­an­gel­rei­se stel­len die Unter­kunft und Ver­pfle­gung sowie die­je­ni­gen Dienst­leis­tun­gen, die dazu die­nen, dass die Pas­sa­gie­re den Angel­sport opti­mal aus­üben und das Fang­gut trans­por­tie­ren kön­nen, Neben­leis­tun­gen zu der Per­so­nen­be­för­de­rung dar. Dies ent­schied jetzt der Bun­des­fi­nanz­hof und sieht damit Hoch­see­an­gel­rei­sen als ein­heit­li­che Beför­de­rungs­leis­tung an. Fol­ge ist, dass auch die

Lesen