Detail­ier­te Leis­tungs­be­schrei­bung und Pau­schal­ver­gü­tung

Inwie­weit eine detail­lier­te Anga­be im Leis­tungs­ver­zeich­nis einer funk­tio­na­len Aus­schrei­bung (hier: Abbruch einer Kli­nik) dazu führt, dass sie die Pau­scha­lie­rung der Ver­gü­tung begrenzt, ergibt die Aus­le­gung des Ver­tra­ges. Die Aus­le­gung kann auch erge­ben, dass die detail­lier­te Anga­be ledig­lich die Geschäfts­grund­la­ge des Ver­tra­ges beschreibt. Beschreibt der Auf­trag­ge­ber in einem Pau­schal­ver­trag Men­gen oder

Lesen

Zusatz­leis­tun­gen beim Pau­schal­preis-Bau­ver­trag

Das Ober­lan­des­ge­richt Koblenz hat das Land Rhein­­land-Pfalz zur Zah­lung einer Mehr­ver­gü­tung in Höhe von 4 Mio. € für erbrach­te Zusatz­leis­tun­gen eines Bau­un­ter­neh­mens bei Bau­maß­nah­men an der Johan­­nes-Guten­­berg-Uni­­ver­­­si­­tät Mainz ver­ur­teilt. Das beklag­te Land hat­te im Jah­re 1996 eine Bau­maß­nah­me für die Erstel­lung eines Neu­baus des Fach­be­reichs Che­mie an der Main­zer Hoch­schu­le unter

Lesen