Lohn­steu­er­pau­scha­lie­rung in der Land­wirt­schaft

Die Pau­scha­lie­rung der Lohn­steu­er für Aus­hilfs­kräf­te in Betrie­ben der Land- und Forst­wirt­schaft nach § 40a Abs. 3 EStG ist auch dann zuläs­sig, wenn der Betrieb einer Per­so­nen­ge­sell­schaft, die Land- und Forst­wirt­schaft i.S. des § 13 Abs. 1 Nr. 1 bis 4 EStG betreibt, nur wegen der Abfär­be­theo­rie des § 15 Abs. 3 Nr. 1 EStG als Gewer­be­be­trieb gilt.

Lohn­steu­er­pau­scha­lie­rung in der Land­wirt­schaft

Bun­des­fi­nanz­hof, Urteil vom 14. Sep­tem­ber 2005 – VI R 89/​98