Die Qualität eines Brokers

2. Dezember 2013 | Wirtschaftsrecht
Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten

Das Interesse von Privatanlegern an Devisentauschgeschäften wird mit sinkenden Zinsen bei den “traditionellen” Geldanlagen immer größer. Doch wer in den Forexhandel einsteigen möchte, kann das nicht ohne Broker: Ein direkter Zugang zum Interbanken-Handel und zum Währungstermingeschäftsmarkt ist für Kleinanleger nicht möglich. Ihnen wird durch “Forex-Broker” ein indirekter Zugang zum Devisenmarkt eröffnet. Ein Interessenkonflikt ist beim Broker vorprogrammiert, da er den Kundenkurs abweichend vom Kurs des Refinanzierungsgeschäfts festsetzen kann, so dass es keine Transparenz in der Quotierung und Ausführung von Transaktionen gibt.

Um nicht an ein “schwarzes Schaf” zu geraten, sollten gerade Anfänger große Vorsicht walten lassen. Unter der Vielzahl von Forex-Brokern ist es kein einfaches Unterfangen, den für sich richtigen Broker zu finden. So sollte man bei der Suche nach einem Broker grundsätzlich darauf achten, dass nicht nur alle Kosten und Gebühren transparent dargestellt werden, sondern auch die Bedingungen für etwaige Auszahlungen für jeden Trader zugänglich sind. Ein Indikator für die Seriösität ist auch die Gestaltung des Kundenservice, nicht nur durch e-Mail sondern z.B. auch telefonisch.

Vertrauen zu einem Broker schafft auch eine sichere bzw. verschlüsselte Verbindung zur Datenübertragung.

Die Seriösität eines Brokers zeigt sich auch darin, ob er bei einer Regulierungsbehörde registriert ist. Die dadurch stattfindende Kontrolle richtet sich nach den Vorschriften in dem jeweiligen Land, in dem der Broker sich hat registrieren lassen.

Wer sich nicht selber durch die enorme Anzahl von Forex Brokern durcharbeiten will, findet unter binblog.net eine Hitliste der besten Broker. Dabei werden auch die Kriterien für einen qualifizierten Broker benannt. Pluspunkte bringen neben einem Demokonto, das kostenlos und und unbegrenzt vom Testsieger angeboten wird, auch eine geringe Mindesteinzahlung (100 Euro beim Testsieger) für den Start mit dem Devisenhandel.

Letztendlich muss aber jeder für sich entscheiden, welche Leistungen ihn überzeugen und welche Konditionen individuell für ihn vorteilhaft sind. Grundsätzlich zeichnet sich ein seriöser Forex Broker durch ein hohes Maß an Transparenz, umfassenden Kundenservice und geringen Kosten aus.

 
Weiterlesen auf der Rechtslupe

Weiterlesen auf der Rechtslupe:

Weitere Beiträge aus diesem Rechtsgebiet: Wirtschaftsrecht

 

Zum Seitenanfang