Pri­va­te Telefonnutzung

Für die pri­va­te Nut­zung eines betrieb­li­chen Tele­fons durch Frei­be­ruf­ler besteht nach Ansicht des Bun­des­fi­nanz­hofs anders als für Arbeit­neh­mer kei­ne Steuerfreiheit.

Pri­va­te Telefonnutzung

Die auf Arbeit­neh­mer beschränk­te Steu­er­frei­heit für die Vor­tei­le aus der pri­va­ten Nut­zung von betrieb­li­chen Per­so­nal­com­pu­tern und Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­ge­rä­ten (§ 3 Nr. 45 EStG) ver­letzt nicht den Gleichheitssatz.

Bun­des­fi­nanz­hof, Urteil vom 21. Juni 2006 – XI R 50/​05