Kla­ge­än­de­rung im Revi­si­ons­ver­fah­ren

Bean­tragt der Klä­ger im Kla­ge­ver­fah­ren, einen Vor­läu­fig­keits­ver­merk zu erwei­tern, und bean­tragt er im Revi­si­ons­ver­fah­ren, die Ein­kom­men­steu­er her­ab­zu­set­zen, liegt eine unzu­läs­si­ge Kla­ge­än­de­rung i.S. der §§ 67, 123 FGO vor.

Kla­ge­än­de­rung im Revi­si­ons­ver­fah­ren

Bun­des­fi­nanz­hof, Urteil vom 11. Febru­ar 2009 – X R 51/​06