Bezirks­no­ta­re – und die Nota­ri­ats­re­form in Baden-Würt­tem­berg

Das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt hat die Ver­fas­sungs­be­schwer­de eines Bezirks­no­tars, die sich gegen die Reform des Nota­ri­ats­we­sens in Baden-Wür­t­­te­m­berg rich­tet, nicht zur Ent­schei­dung ange­nom­men. Die Nota­ri­ats­re­form ver­stößt nach Ansicht des Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richts nicht gegen Art. 33 Abs. 5 GG. Inhalts­über­sichtDas Nota­ri­ats­we­sen in Baden-Wür­t­­te­m­berg­No­ta­­ri­ats­­re­­form in Baden-Wür­t­­te­m­berg­Die Ent­schei­dun­gen der Ver­wal­tungs­ge­richtDie Ent­schei­dung des Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richtsBezirks­no­ta­re – und die her­ge­brach­ten

Lesen

Badi­sches staat­li­ches Nota­ri­at – und die dienst­li­che Bewer­tung des Not­ar­be­wer­bers

Bei der durch Stel­lung eines Ent­las­sungs­an­trags mit der Bewer­bung auf einen Dienst­pos­ten in den Abtei­lun­gen "Beur­kun­dung und vor­sor­gen­de Rechts­pfle­ge" der staat­li­chen Nota­ria­te (hier: durch einen Bezirks­no­tar) nach­zu­wei­sen­den Bereit­schaft, mit dem Ablauf des 31.12 2017 aus dem Beam­ten­ver­hält­nis aus­zu­schei­den, han­delt es nicht um ein einer dienst­li­chen Beur­tei­lung zugäng­li­ches Leis­­tungs- oder Befä­hi­gungs­merk­mal

Lesen