Depotkonto

Depot­kon­to

Ob Akti­en, Fonds oder Futures – wenn Sie auf bör­sen­ge­han­del­te Geld­an­la­gen set­zen, brau­chen sie ein Depot­kon­to.

Ein Depot­kon­to ist ein Kon­to auf dem kein Geld son­dern Wert­pa­pie­re hin­ter­legt wer­den kön­nen. Sie kön­nen mit einem Depot­kon­to bequem per Com­pu­ter oder per Tele­fon Wert­pa­pie­re kau­fen oder ver­kau­fen. Ein Depot­kon­to bie­tet Ihnen eini­ge Vor­tei­le. Die Depot­füh­rung ist häu­fig kos­ten­los (bei Ver­zicht auf eine per­sön­li­che Bera­tung) und es kann 24 Stun­den am Tag dar­auf zuge­grif­fen wer­den (ein Inter­net­an­schluss vor­aus­ge­setzt). Für die Ver­rech­nung von Divi­den­den, Zin­sen, Order- und Depot­ge­büh­ren ist ein zusätz­li­ches Ver­rech­nungs­kon­to not­wen­dig. Dies kann ein Giro­kon­to, ein Tages­geld­kon­to oder aber auch ein sepa­ra­tes Kon­to sein, wel­ches Ihnen häu­fig direkt in Kom­bi­na­ti­on mit dem Wert­pa­pier­de­pot ange­bo­ten wird. Die Eröff­nung eines Depot­kon­tos bei Direkt­bro­kern oder einer Direkt­bank erfolgt in der Regel über das Inter­net. Die Antrags­for­mu­la­re kön­nen bequem her­un­ter­ge­la­den wer­den und anschlie­ßend durch Zusen­dung über das Post-Ident Ver­fah­ren bear­bei­tet wer­den. Bei erfolg­rei­cher Prü­fung wird das Depot­kon­to eröff­net und der neue Kun­de bekommt alle nöti­gen Zugangs­da­ten per Post zuge­sandt.

Beson­ders güns­ti­ge Kon­di­tio­nen und nied­ri­ge Order­ge­büh­ren bekom­men Sie bei Direkt­ban­ken und Online-Bro­kern. Mit einem preis­wer­ten Anbie­ter spa­ren Sie viel Geld. Ver­glei­chen Sie die Anbie­ter für Depot­kon­ten und fin­den Sie rasch und bequem das pas­sen­de Depot­kon­to.

{fATools:depotrechner}