Urlaubs­ent­gelt – und die Anspar­pha­se eines

Die Rege­lun­gen in § 26 Abs. 1 Satz 1 und § 21 Satz 1 TV‑L sind wegen Ver­sto­ßes gegen das Ver­bot der Dis­kri­mi­nie­rung von Teil­zeit­kräf­ten (§ 4 Abs. 1 TzB­fG) gemäß § 134 BGB nich­tig, soweit sie für die Berech­nung des Urlaubs­ent­gelts auf das im Urlaubs­zeit­raum vom Arbeit­neh­mer zu bean­spru­chen­de Ent­gelt auch in den Fäl­len

Lesen

Alters­vor­sor­ge­ka­pi­tal – und die Dar­le­hens­til­gung wäh­rend der Anspar­pha­se

Bis zum 31.12 2013 war kei­ne för­de­run­schäd­li­che Ver­wen­dung von Alters­vor­sor­ge­ka­pi­tal zum Zwe­cke der Dar­le­hens­til­gung wäh­rend der Anspar­pha­se mög­lich. Nach § 92a Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 EStG a.F. konn­te der Zula­ge­be­rech­tig­te das in einem Alters­vor­sor­ge­ver­trag gebil­de­te Kapi­tal bis zu 75 % oder zu 100 % bis zum Beginn der Aus­zah­lungs­pha­se unmit­tel­bar für die Anschaf­fung

Lesen