Die mit dem Archi­tek­ten ver­trag­lich ver­ein­bar­te Bau­kos­ten­ober­gren­ze

Aktu­ell hat­te sich der Bun­des­ge­richts­hof mit der Fra­ge zu befas­sen, ob die in Ver­trags­mus­tern des Bun­des für Ver­trä­ge mit Archi­tek­ten vor­ge­se­he­nen Rege­lun­gen "Die Bau­kos­ten für die Bau­maß­nah­me dür­fen den Betrag von _ _​_ _​€ brutto/​€ net­to nicht über­schrei­ten. Die genann­ten Kos­ten umfas­sen die Kos­ten­grup­pen 200 bis 600 nach DIN 2761: 200812, soweit die­se

Lesen

Die mit dem Archi­tek­ten ver­ein­bar­te Bau­kos­ten­ober­gren­ze

Mit der Scha­dens­be­rech­nung bei der Über­schrei­tung einer mit dem Archi­tek­ten ver­ein­bar­ten Bau­kos­ten­ober­gren­ze hat­te sich aktu­ell der Bun­des­ge­richts­hof zu befas­sen. Anlass hier­für bot die Kla­ge von Bau­her­ren, der den beklag­ten Archi­tek­ten mit der Pla­nung und Über­wa­chung des Bau­vor­ha­bens – Leis­tungs­pha­sen 1 bis 8 nach § 15 Abs. 2 HOAI (2002) – beauf­tragt und hier­bei

Lesen