Ent­schä­di­gung wegen alters­dis­kri­mi­nie­ren­der Besol­dung

Das Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt hat zwar auf der Grund­la­ge und in Über­nah­me der Recht­spre­chung des Gerichts­hofs der Euro­päi­schen Uni­on bereits ent­schie­den, dass die Besol­dung der Beam­ten der Besol­dungs­ord­nung A nach den §§ 27, 28 BBesG a.F. Beam­te unmit­tel­bar auf­grund ihres Lebens­al­ters benach­tei­ligt. Eine Ein­stu­fung der betrof­fe­nen Beam­ten in eine höhe­re oder gar in

Lesen

Alters­dis­kri­mi­nie­rung in der Beam­ten­be­sol­dung

Nach §§ 27 und 28 BBesG a.F. bil­det das in Abhän­gig­keit vom Lebens­al­ter bestimm­te Besol­dungs­dienst­al­ter den Anknüp­fungs­punkt für die erst­ma­li­ge Zuord­nung zu einer Besol­dungs­stu­fe der Tabel­le der Grund­ge­halts­sät­ze. Anschlie­ßend steigt das Grund­ge­halt des Beam­ten nach der Dienst­zeit im Beam­ten­ver­hält­nis und sei­ner dort erbrach­ten Leis­tung an. Danach unter­schei­det sich das Grund­ge­halt,

Lesen