Der Was­ser­schlauch im Gartencenter

Das Ver­fan­gen in einem Gar­ten­schlauch gehört zum all­ge­mei­nen Lebens­ri­si­ko. In einem Gar­ten­cen­ter ist die Siche­rung des Schlau­ches vor die­ser Gefahr wäh­rend der Bewäs­se­rung der Blu­men nicht zu erwar­ten. Mit die­ser Begrün­dung hat das Amts­ge­richt Mün­chen in dem hier vor­lie­gen­den Fall die Kla­ge auf Zah­lung von Schmer­zens­geld abge­wie­sen. Eine Rent­ne­rin aus

Lesen

Das Gar­ten­cen­ter in der Nach­bar­schaft eines Störfallbetriebs

Der Be­griff des „an­ge­mes­se­nen“ Ab­stands im Sin­ne des Art. 12 Abs. 1 der Seve­­so-II-Rich­­t­­­li­­­nie 96/​82/​EG ist ein zwar un­be­stimm­ter, aber an­hand stör­fall­spe­zi­fi­scher Fak­to­ren tech­­­nisch-fach­­­lich be­stimm­ba­rer Rechts­be­griff. Die be­hörd­li­che Fest­le­gung des an­ge­mes­se­nen Ab­stands un­ter­liegt der vol­len ge­richt­li­chen Über­prü­fung; ein Be­ur­­­tei­­­lungs- oder Er­mes­sens­spiel­raum kommt der Ge­neh­mi­gungs­be­hör­de in­so­weit nicht zu. Ist der an­ge­mes­se­ne Ab­stand schon

Lesen