Steu­er­ab­zug von Dritt­lands-Unter­neh­mern

Die im Vor­­­steu­er-Ver­­gü­­tungs­­­ver­­­fah­­ren gel­ten­de Ein­schrän­kung des § 18 Abs. 9 Satz 6 UStG (jetzt: § 18 Abs. 9 Satz 4 UStG) zur Gegen­sei­tig­keit fin­det gemäß § 15 Abs. 4b UStG unter den dort genann­ten Vor­aus­set­zun­gen auch im all­ge­mei­nen Besteue­rungs­ver­fah­ren Anwen­dung. Fehlt es in den dort genann­ten Fäl­len an der für eine Vor­­­steu­er-Ver­­gü­­tung erfor­der­li­chen Gegen­sei­tig­keit,

Lesen

Aus­lie­fe­rung nach Argen­ti­ni­en

Im ver­trag­lo­sen Aus­lie­fe­rungs­ver­kehr (hier: Aus­lie­fe­rung an Argen­ti­ni­en) gel­ten auch dann die Fris­ten des § 16 Abs. 2 IRG für die Vor­la­ge des Aus­lie­fe­rungs­er­su­chens und der Aus­lie­fe­rungs­un­ter­la­gen, wenn der ersu­chen­de Staat im umge­kehr­ten Fall kür­ze­re Fris­ten setzt. Das Prin­zip der Gegen­sei­tig­keit (§ 5 IRG) fin­det für die Frist­be­rech­nung kei­ne Anwen­dung. Im Aus­lie­fe­rungs­ver­kehr mit

Lesen