Vermietung und Verpachtung - und die Kursverluste bei Fremdwährungsdarlehen

Ver­mie­tung und Ver­pach­tung – und die Kurs­ver­lus­te bei Fremd­wäh­rungs­dar­le­hen

Mehr­auf­wen­dun­gen infol­ge von Kurs­ver­lus­ten bei Fremd­wäh­rungs­dar­le­hen (Son­der­til­gun­gen) sind kei­ne Schuld­zin­sen. Sie kön­nen des­halb nicht zu Wer­bungs­kos­ten bei den Ein­künf­ten aus Ver­mie­tung und Ver­pach­tung füh­ren . Dies gilt erst recht, wenn die Ver­mie­te­rin noch kei­ne Son­der­leis­tun­gen auf die in Euro gestie­ge­nen Rück­zah­lungs­ver­pflich­tun­gen erbracht, son­dern ledig­lich die in Euro ver­ein­bar­ten Til­gungs­bei­trä­ge geleis­tet

Lesen
Kursverluste bei Hybridanleihen

Kurs­ver­lus­te bei Hybrid­an­lei­hen

Kurs­ver­lus­te aus der Ver­äu­ße­rung von Hybrid­an­lei­hen mit gestuf­ten Zins­ver­spre­chen ohne Lauf­zeit­be­gren­zung, die kei­ne Emis­si­ons­ren­di­te auf­wei­sen, sind nicht gemäß § 20 Abs. 2 Satz 1 Nr. 4 Satz 2 EStG steu­er­wirk­sam, da die Vor­schrift auf Wert­pa­pie­re, bei denen kei­ne Ver­men­gung zwi­schen Ertrags- und Ver­mö­gens­ebe­ne besteht und bei denen eine Unter­schei­dung zwi­schen Nut­zungs­ent­gelt und Kurs­ge­winn ohne

Lesen