Wer zahlt den Nikotinentzug eines Neugeborenen?

Wer zahlt den Niko­ti­nent­zug eines Neu­ge­bo­re­nen?

Berech­net das Kran­ken­haus bei einem Baby auf­grund des Tabak­kon­sums der Mut­ter ein sog. Dro­gen­ent­zugs­syn­drom, hat die Kran­ken­kas­se das nicht zu zah­len, da Tabak und Niko­tin kei­ne Dro­gen im Sin­ne des Begriffs­ver­ständ­nis­ses des Kran­ken­haus­ver­gü­tungs­rechts sind. So hat das Lan­des­so­zi­al­ge­richt Nie­­der­­sach­­sen-Bre­­men in dem hier vor­lie­gen­den Fall ent­schie­den und der Krank­kas­se Recht gege­ben.

Lesen
Nikotinfreies Aroma Gummibärchen für Kinder

Niko­tin­frei­es Aro­ma Gum­mi­bär­chen für Kin­der

Niko­tin­freie Aro­ma­stof­fe und deren Behält­nis­se fal­len nicht unter § 10 Abs. 4 Jugend­schutz­ge­setz. Ein niko­tin­frei­es Aro­ma Gum­mi­bär­chen darf im Inter­net ohne Alters­be­schrän­kung ver­kauft wer­den. Mit die­ser Begrün­dung hat das Ober­lan­des­ge­richt Hamm in dem hier vor­lie­gen­den Fall einer wett­be­werbs­recht­li­che Unter­las­sungs­kla­ge kei­nen Erfolg beschie­den und damit das erst­in­stanz­li­che Urteil des Land­ge­richts Bochum

Lesen
Nikontinhaltige Liquids für E-Zigaretten

Nikont­in­hal­ti­ge Liquids für E‑Zigaretten

Niko­t­in­hal­ti­ge Ver­brauchs­stof­fe für elek­tro­ni­sche Ziga­ret­ten sind kei­ne Arz­nei­mit­tel, soweit sie nicht zur Rauch­ent­wöh­nung bestimmt sind. Es han­delt sich um Tabak­erzeug­nis­se, die zum ander­wei­ti­gen ora­len Gebrauch als Rau­chen oder Kau­en bestimmt sind und dem Anwen­dungs­be­reich des § 52 Abs. 2 Nr. 1 VTa­bakG unter­lie­gen. Die­se Straf­norm genügt dem Geset­zes­vor­be­halt für das Straf­recht, auch

Lesen
E-Zigaretten - und das Nikotin

E‑Zigaretten – und das Niko­tin

Der Bun­des­ge­richts­hof hat die Ver­ur­tei­lung eines Impor­teurs wegen uner­laub­ten Inver­kehr­brin­gens von Tabak­erzeug­nis­sen durch den Ver­trieb niko­t­in­hal­ti­ger Ver­brauchs­stof­fe für elek­tro­ni­sche Ziga­ret­ten bestä­tigt. Das Land­ge­richt Frank­furt am Main hat den Ange­klag­ten wegen gewerbs­mä­ßi­gen Inver­kehr­brin­gens von Tabak­erzeug­nis­sen unter Ver­wen­dung nicht zuge­las­se­ner Stof­fe in Tat­ein­heit mit gewerbs­mä­ßi­gem Inver­kehr­brin­gen von Tabak­erzeug­nis­sen, die zum ander­wei­ti­gen ora­len

Lesen