Gutschriftserteilung - und die Bezeichnung des Leistenden

Gut­schrifts­er­tei­lung – und die Bezeich­nung des Leis­ten­den

Ver­weist eine Gut­schrift auf einen Ver­trag, aus dem sich die Per­son des Leis­ten­den ergibt, kann die­se Bezug­nah­me der Annah­me eines unbe­rech­tig­ten Steu­er­aus­wei­ses nach § 14c Abs. 2 UStG auf­grund einer unzu­tref­fen­den Bezeich­nung des Leis­ten­den ent­ge­gen­ste­hen. Eine Steu­er­schuld nach 14c Abs. 2 UStG (bis ein­schließ­lich 2003: § 14 Abs. 3 UStG a.F.) kommt nur

Lesen
Der Anspruch auf Erteilung einer Rechnung

Der Anspruch auf Ertei­lung einer Rech­nung

Besteht ein Anspruch auf Ertei­lung einer Rech­nung nach § 14 UStG, kann der Leis­tungs­emp­fän­ger das von ihm geschul­de­te Ent­gelt grund­sätz­lich nach § 273 Abs. 1 BGB zurück­hal­ten, bis der Leis­ten­de ihm die Rech­nung erteilt . Ist ernst­lich zwei­fel­haft, ob die Leis­tung der Umsatz­steu­er unter­liegt, kann der Leis­tungs­emp­fän­ger die Ertei­lung einer Rech­nung

Lesen