"i.A. Rechtsanwalt"

"i.A. Rechts­an­walt"

Unter­zeich­net ein Rechts­an­walt eine Beru­fungs­schrift mit dem Ver­merk "i.A." ("im Auf­trag"), ist dies unschäd­lich, wenn der Unter­zeich­nen­de als Sozie­täts­mit­glied zum Kreis der beim Beru­fungs­ge­richt zuge­las­se­nen Pro­zess­be­voll­mäch­tig­ten des Beru­fungs­klä­gers zählt . Die Iden­ti­tät eines Rechts­an­walts, der eine Beru­fungs­schrift mit dem Ver­merk "i.A." unter­zeich­net hat, muss im Zeit­punkt des Ablaufs der Rechts­mit­tel­frist

Lesen
Entpflichtung eines beigeordneten Rechtsanwalts

Ent­pflich­tung eines bei­geord­ne­ten Rechts­an­walts

Ein wich­ti­ger Grund für die Ent­pflich­tung eines vom Gericht bei­geord­ne­ten Rechts­an­walts (§ 48 Abs. 2 BRAO) liegt vor, wenn das Ver­trau­ens­ver­hält­nis zwi­schen dem Pro­zess­be­tei­lig­ten und sei­nem Anwalt nach­hal­tig gestört ist. Die Bei­ord­nung eines ande­ren Rechts­an­walts kommt regel­mä­ßig nicht mehr in Betracht, wenn ein sach­lich nicht gerecht­fer­tig­tes und mut­wil­li­ges Ver­hal­ten des Pro­zess­be­tei­lig­ten

Lesen