Grenz­über­schrei­ten­de Char­ter­ver­trä­ge

Der Gerichts­hof der Euro­päi­schen Gemein­schaf­ten muss­te in einem aktu­el­len Ver­fah­ren ent­schei­den, nach wel­chen Kri­te­ri­en das auf einen Char­ter­ver­trag anwend­ba­re Recht bestimmt wird, und sich in die­sem Zusam­men­hang zum ers­ten Mal mit dem Über­ein­kom­men über das auf ver­trag­li­che Schuld­ver­hält­nis­se anwend­ba­re Recht befas­sen. Anlass der Ent­schei­dung war eine bel­gisch – nie­der­län­disch –

Lesen

Rom I

Der Rat der Jus­tiz­mi­nis­ter der EU hat heu­te die Rom I‑Verordnung ver­ab­schie­det. Das Euro­päi­sche Par­la­ment hat­te dem Rechts­akt bereits im Novem­ber 2007 zuge­stimmt. Die neue Ver­ord­nung regelt, wel­ches Recht inner­halb der euro­päi­schen Uni­on auf inter­na­tio­na­le schuld­recht­li­che Ver­trä­ge anwend­bar ist. Mit der Rom I‑Verordnung erhal­ten die EU-Bür­ger im grenz­über­schrei­ten­den Wirt­schafts­ver­kehr mehr

Lesen