Depot­über­grei­fen­de Ver­lust­ver­rech­nung

§ 20 Abs. 6 Satz 1 EStG steht der depot­über­grei­fen­den Ver­rech­nung von Alt­ver­lus­ten i.S. des § 23 EStG in der bis zum 31.12 2008 gel­ten­den Fas­sung (EStG a.F.) bei der (Antrags-)Veranlagung gemäß § 32d Abs. 4 EStG nicht ent­ge­gen, da die depot­be­zo­ge­nen unter­jäh­ri­gen Ver­lust­ver­rech­nun­gen der aus­zah­len­den Stel­le i.S. des § 43a Abs. 3 EStG

Lesen

Ver­lus­te aus Knock-Out-Zer­ti­fi­ka­ten mit Stopp-Loss-Schwel­le

Anschaf­fungs­kos­ten für Knock-Out-Zer­­ti­­fi­­ka­­te sind auch im Ver­lust­fall bei den Ein­künf­ten aus Ter­min­ge­schäf­ten als Wer­bungs­kos­ten zu berück­sich­ti­gen, wenn die Zer­ti­fi­ka­te eine Stopp-Loss-Schwel­­le haben, die dem Basis­preis vor­ge­la­gert ist. Dies gilt nach Ansicht des Finanz­ge­richts Köln sowohl vor als auch nach Ein­füh­rung der Abgel­tungs­steu­er. In dem hier vom Finanz­ge­richt Köln ent­schie­de­nen Fall

Lesen