Ent­schä­di­gung wegen Alters­dis­kri­mi­nie­rung

Beschränkt ein öffent­li­cher Arbeit­ge­ber die Aus­wahl, wel­che Beschäf­tig­te er einem sog. „Per­so­nal­über­hang“ zuord­net und dann zu einem sog. Stel­len­pool ver­setzt, auf Beschäf­tig­te einer bestimm­ten Alters­grup­pe, so führt das zu einer unzu­läs­si­gen unter­schied­li­chen Behand­lung wegen des Alters iSd. § 10 AGG, wenn er sei­ne Vor­ge­hens­wei­se ledig­lich damit recht­fer­tigt, sie sei zur

Lesen

Ent­schä­di­gung wegen Alters­dis­kri­mi­nie­rung

Beschränkt ein öffent­li­cher Arbeit­ge­ber die Aus­wahl, wel­che Beschäf­tig­te er einem sog. „Per­so­nal­über­hang“ zuord­net und dann zu einem sog. Stel­len­pool ver­setzt, auf Beschäf­tig­te einer bestimm­ten Alters­grup­pe, so führt das zu einer unzu­läs­si­gen unter­schied­li­chen Behand­lung wegen des Alters iSd. § 10 AGG, wenn er sei­ne Vor­ge­hens­wei­se ledig­lich damit recht­fer­tigt, sie sei zur

Lesen