Das Auto bei Ebay für 7,10 Euro

Ein bei Ebay ein­ge­stell­tes Ange­bot steht unter dem Vor­be­halt, dass kein Wider­ruf­grund nach den Ebay-Bedin­gun­­gen gege­ben ist. Ein Feh­ler bei der Anga­be des Min­dest­prei­ses kann ein Wider­ruf­grund sein, so dass der Anbie­ter sein Ange­bot zurück­zie­hen und damit wirk­sam wider­ru­fen kann. Mit die­ser Begrün­dung hat das Ober­lan­des­ge­richt Hamm in dem hier

Lesen

Unver­züg­li­che Wider­rufs­be­leh­rung

Die unmit­tel­bar im Anschluss an das Auk­ti­ons­en­de bei der Inter­net­platt­form eBay über­mit­tel­te Wider­rufs­be­leh­rung ist „unver­züg­lich nach Ver­trags­schluss“ erfolgt, auch wenn mit mehr als 49 Stun­den tat­säch­lich mehr als der vom Gesetz­ge­ber in der Regel vor­ge­se­he­ne Zeit­raum von einem Tag nach Ver­trags­schluss bis zur Über­mitt­lung der Beleh­rung ver­stri­chen ist. Damit gilt

Lesen

Der Holz­ho­cker bei eBay und die Wider­rufs­be­leh­rung

Die dem Ver­brau­cher bei Fern­ab­satz­ver­trä­gen gemäß §§ 312c, 355 BGB zu ertei­len­den Infor­ma­tio­nen müs­sen nicht nur vom Unter­neh­mer in einer zur dau­er­haf­ten Wie­der­ga­be geeig­ne­ten Wei­se abge­ge­ben wer­den, son­dern auch dem Ver­brau­cher in einer zur dau­er­haf­ten Wie­der­ga­be geeig­ne­ten Wei­se zuge­hen. Dem­entspre­chend reicht die Spei­che­rung die­ser Infor­ma­tio­nen auf der Web­site des Unter­neh­mers

Lesen

Wider­rufs­be­leh­rung und Frist­be­ginn

Eine einem Ver­brau­cher erteil­te Wider­rufs­be­leh­rung, die von einem unbe­fan­ge­nen rechts­un­kun­di­gen Leser dahin ver­stan­den wer­den kann, die Wider­rufs­frist wer­de unab­hän­gig von der Ver­trags­er­klä­rung des Ver­brau­chers bereits durch den blo­ßen Zugang des von einer Wider­rufs­be­leh­rung beglei­te­ten Ver­trags­an­ge­bots des Ver­trags­part­ners in Gang gesetzt, ent­spricht, wie der Bun­des­ge­richts­hof in einer aktu­el­len Ent­schei­dung fest­ge­stellt hat, nicht

Lesen