Eine Spitzenstellung unter der deutschen Ärzteschaft

Eine Spit­zen­stel­lung unter der deut­schen Ärzteschaft

Mit der Fra­ge der Unzu­läs­sig­keit einer Wer­bung für Ärz­te mit Hin­weis dar­auf, die­se näh­men eine Spit­zen­stel­lung unter der deut­schen Ärz­te­schaft ein, hat­te sich aktu­ell das Ober­lan­des­ge­richt Karls­ru­he zu befas­sen: Eine Wer­bung mit einer Spit­zen­grup­pen­stel­lung liegt vor, wenn die Wer­bung von den ange­spro­che­nen Ver­kehrs­krei­sen dahin ver­stan­den wird, dass das wer­ben­de Unternehmen

Lesen
"Zahnärztehaus"

„Zahn­ärz­te­haus“

Bei der Benut­zung der Bezeich­nung „Zahn­ärz­te­haus I…“ auf Brief­bö­gen im geschäft­li­chen Ver­kehr und im Rah­men des Inter­net­auf­tritts sowie bei der Ver­wen­dung der Inter­net­adres­se „www.daszahnaerztehaus.de“ han­delt es sich um wer­ben­de Tätig­kei­ten, die mit der zahn­ärzt­li­chen Betä­ti­gung eng zusam­men­hän­gen und die­ser die­nen. Sol­ches Ver­hal­ten ist vom Schutz­be­reich der Berufs­aus­übungs­frei­heit umfasst und kann

Lesen