Tierversuche und das Tierschutzgesetz

Tier­ver­su­che und das Tierschutzgesetz

Die an der Uni­ver­si­tät Bre­men durch­ge­führ­ten Tier­ver­su­che mit Rhe­sus­af­fen ver­sto­ßen nicht gegen das Tier­schutz­ge­setz. So die Ent­schei­dung des Ober­ver­wal­tungs­ge­richts der Frei­en Han­se­stadt Bre­men im Beru­fungs­ver­fah­ren über die Fra­ge der Belas­tung der Ver­suchs­tie­re (Maka­ken) am Insti­tut für Kogni­ti­ons­for­schung der Uni­ver­si­tät Bre­men. Dem Streit zugrun­de lag die Ent­schei­dung der für den Tierschutz

Lesen
Laufende Versuchsreihen mit Makaken

Lau­fen­de Ver­suchs­rei­hen mit Makaken

Nach einem Eil­be­schluss des Ober­ver­wal­tungs­ge­richts Bre­men dür­fen vor­läu­fig (für 1 Jahr) die lau­fen­den Ver­suchs­rei­hen mit Maka­­ken-Affen und Rat­ten am Insti­tut für Hirn­for­schung der Uni­ver­si­tät Bre­men fort­ge­führt wer­den. Not­wen­dig gewor­den war die­ses Ver­fah­ren dadurch das eine einst­wei­li­ge Anord­nung des Ver­wal­tungs­ge­richts vom 16.06.2010 bis zum 30.11.2011 befris­tet war. Das Ober­ver­wal­tungs­ge­richt ver­län­ger­te die­se einstweilige

Lesen