„Markt­füh­rer Sport“

Bei dem Ver­ständ­nis des für die Spit­zen­stel­lung maß­geb­li­chen Ver­gleichs­markts zieht der durch­schnitt­lich ver­stän­di­ge Ver­kehrs­teil­neh­mer erfah­rungs­ge­mäß die übri­gen Markt­teil­neh­mer nur inso­weit in Betracht, als sie ihm in tat-säch­­li­cher Hin­sicht mit dem die Spit­zen­stel­lung bean­spru­chen­den Markt­teil­neh­mer ver­gleich­bar erschei­nen. Für die lau­ter­keits­recht­li­che Beur­tei­lung einer Spi­t­­zen- oder Allein­stel­lungs­be­haup­tung nach § 5 Abs. 2 Nr. 3 UWG 2004,

Lesen

Markt­füh­rer­schaft im Sportartikelbereich

Der Bun­des­ge­richts­hof hat die Ver­ur­tei­lung des Waren­haus­un­ter­neh­mens Kar­stadt im Streit um die Behaup­tung, Kar­stadt sei Markt­füh­rer im Sor­ti­ments­feld Sport, auf­ge­ho­ben und die Sache an das Ober­lan­des­ge­richt Mün­chen zurück­ver­wie­sen. Auf der Inter­net­sei­te von Kar­stadt fand sich im August 2007 unter der Rubrik „Das Unter­neh­men“ die Anga­be, Kar­stadt sei Markt­füh­rer im Sortimentsfeld

Lesen