Die nicht gerin­ge Men­ge Ecsta­sy

Die Schuld­fra­ge ist durch die feh­ler­haf­te Anwen­dung eines Grenz­werts von nur 10 g MDMA-Base durch das Land­ge­richt nicht berührt, weil die Grenz­men­ge auch bei einem Wert von 30 g MDMA-Base mehr­fach über­schrit­ten wor­den wäre. Der Bestand des Straf­aus­spruchs wird nicht dadurch gefähr­det, dass sich die Straf­kam­mer bei dem auch Ecsta­­sy-Table­t­­ten umfas­sen­den Fall des uner­laub­ten

Lesen

Ecsta­sy – und die nicht gerin­ge Men­ge

Den Grenz­wert der "nicht gerin­gen Men­ge" bei Ecsta­­sy-Table­t­­ten sieht der Bun­des­ge­richts­hof nach wie vor bei 30 Gramm MDMA-Base . Aus dem Urteil des Bun­des­ge­richts­hofs vom 03.12 2008 ergibt sich nichts ande­res. Der Bun­des­ge­richts­hof hat dort aus­drück­lich offen gelas­sen, ob die nicht gerin­ge Men­ge der Amphe­t­a­min-Deri­va­­te (MDA, MDMA, MDE) in Über­ein­stim­mung

Lesen