Veräußerungsgewinn aus Anteilsverkauf - und das Währungskurssicherungsgeschäft

Ver­äu­ße­rungs­ge­winn aus Anteils­ver­kauf – und das Wäh­rungs­kurs­si­che­rungs­ge­schäft

Bei der Bemes­sung des nach § 8b Abs. 2 Satz 1 KStG steu­er­frei­en Ver­äu­ße­rungs­ge­winns aus einem in Fremd­wäh­rung abge­wi­ckel­ten Anteils­ver­kauf ist der Ertrag aus einem Devi­sen­ter­min­ge­schäft, das der Ver­äu­ße­rer vor der Ver­äu­ße­rung zum Zweck der Mini­mie­rung des Wäh­rungs­kurs­ri­si­kos in Bezug auf den Ver­äu­ße­rungs­er­lös abge­schlos­sen hat, als Bestand­teil des Ver­äu­ße­rungs­prei­ses i.S. des §

Lesen
Der neue Mehrheitsgesellschafter - und der Betriebsübergang

Der neue Mehr­heits­ge­sell­schaf­ter – und der Betriebs­über­gang

Der blo­ße Erwerb von Antei­len an einer Gesell­schaft und die Aus­übung von Herr­schafts­macht über die­se Gesell­schaft durch eine ande­re Gesell­schaft genü­gen weder für die Annah­me eines Über­gangs von Unter­neh­men, Betrie­ben oder Unter­­neh­­mens- und Betriebs­tei­len iSd. Richt­li­nie 2001/​23/​EG noch für die Annah­me eines Betriebs­über­gangs iSv. § 613a BGB. Zwar trifft es

Lesen